Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im InnKlinikum Licht der Welt erblickt

2995 Gramm schwer: Süßer Max ist Neujahrsbaby in Altötting

Heidi Gerbl freut sich über ihren kleinen Maximilian. Er ist das Neujahrsbaby des InnKlinikum.
+
Heidi Gerbl freut sich über ihren kleinen Maximilian. Er ist das Neujahrsbaby des InnKlinikum.

Altötting – Das Neujahrsbaby des InnKlinikum heißt Maximilian Gerbl, ist 50 Zentimeter groß und 2.995 Gramm schwer. 

Seine Eltern, Heidi (39) und Martin (38) Gerbl aus Tittmoning, sind überglücklich darüber, dass sie ihren „Max” endlich in den Armen halten können. Große Freude auch beim zehnjährigen Julian, dem ersten Kind der Gerbls, der sich vom Christkindl dringend einen Bruder gewünscht hatte. Gegen Mitternacht, kurz vorm Jahreswechsel, hat Heidi Gerbl starke Wehen bekommen und um 2.52 wurde Maximilian entbunden. Es hat

alles wunderbar geklappt, die Geburt war völlig unkompliziert. „Mein Mann durfte von Anfang bis zum Schluss mit dabei sein”, freut sich Heidi Gerbl. Über das Team der Geburtshilfe am InnKlinikum Altötting kann die Mama des Neujahrsbabys nur Positives berichten: Sehr nett seien alle gewesen und sehr kompetent. Sie fühle sich hier bestens aufgehoben.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geburtshilfe in Altötting hat der 1. Januar 2021 arbeitsreich begonnen: Bis 11 Uhr Vormittags wurden hier insgesamt sechs Babys entbunden. 

Pressemitteilung InnKlinikum Altötting

Kommentare