Er will Reichenhalls Oberbürgermeister werden *Mit Voting*

"Marihuana-Baam vorm Rathaus": So stehen unsere Leser zu Söllners Kandidatur

+
Nun ist es öffiziell: Hans Söllner kandidiert für die Oberbürgermeister-Wahl in Bad Reichenhall am 15. Dezember 2020. Er ist inzwischen schon der siebte OB-Kandidat in der Kurstadt. 
  • schließen

Bad Reichenhall - Heißt der nächste Oberbürgermeister der Kurstadt Hans Söllner? Der 63-jährige Liedermacher hat sich nun für eine Kandidatur entschieden - unsere Leser finden's gar nicht so schlecht. 

"Ich wünsche ihm viel Glück" und "Meine Stimme hätte er" heißt es quer durch die ganze Region. Hans Söllner nimmt oft kein Blatt vor den Mund, die Meinungen zu ihm gehen weit auseinander. Doch die Reaktionen bei unseren Lesern, dass Hans Söllner für die Oberbürgermeisterwahl in Bad Reichenhall kandidieren will, fallen großteils positiv aus. Über 230 Mal wurde die Nachricht seit Sonntagabend auf den Facebook-Seiten unserer sechs Portale geteilt, rund 200 Kommentare kamen zusammen (Stand Montagvormittag).

"Da würde gewaltig was passieren"

Auch unsere Leser aus dem Berchtesgadener Land kommentierten die Nachricht zu Söllners Kandidatur mehrheitlich positiv. "Wär scho cool. Einer der sagt und vor allem tut was er denkt und sich ned as Maul verbietn lässt", so zum Beispiel Userin Elli Helminger: "Bin zwar ned immer seiner Meinung aber ich glaube, dass da gewaltig was passieren würde im positiven Sinne." 

Die Chancen, dass Söllner tatsächlich OB wird, schätzt Leser Knut Ruthmann eher schlecht ein, "weil es für alle zu unbequem wird, aber ich bin überzeugt, dass ihr ihn unterschätzt und er wäre mit Sicherheit nicht der schlechteste Bürgermeister". Andrea Kempka ist sich sicher: "Er würde dort helfen, wo es notwendig ist." Und Leser Carsten Neuhoven scheint zwiegespalten: "Realsatire macht immer am meisten Spass. Aber er bringt Farbe ins lokalpolitische Einerlei."

"Uns bleibt a nix erspart"

"Heiliger Bimbam. Uns bleibt a nix erspart", heißt es dagegen von Dorothea Spickenreuther. "Armes Reichenhall", wurde mehr als einmal kommentiert und Söllner als "Schwätzer" bezeichnet. "Manche Leut wissn hoid ned wann's moi gnua is", meint auch unser Leser Frank Obermayer - klar, nicht jeder ist Fan von Söllner und die Vorstellung, er wäre Chef im Rathaus, lässt manche schaudern. 

Und, klar: Söllners Kandidatur provoziert natürlich auch den ein oder anderen Facebook-Kommentar mit Augenzwinkern: "Dann kann er seinen Marihuana-Baam gleich vorm Rathaus pflanzn", heißt es da zum Beispiel. 

Söllner kandidiert in Reichenhall: Was meinen Sie?

Sicher ist es aber noch nicht, dass Hans Söllner zu den Oberbürgermeister-Wahlen in Bad Reichenhall antreten kann. Er muss erst noch 180 Unterstützungsunterschriften sammeln. Der erste Schritt zu Söllners Wahlkampf soll am Dienstag, 10. Dezember, gemacht werden. Dann lädt der Liedermacher zur offiziellen Aufstellungsversammlung in den Braugasthof Bürgerbräu in Bad Reichenhall ein. Beginn ist um 18.30 Uhr. 

xe

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT