Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mann in Wohnung niedergestochen

Kolbermoor/Traunstein -  Im Juni 2013 wurde ein Mann in seiner Kolbermoorer Wohnung niedergestochen und hilflos zurückgelassen. Die Anklage lautet nun auf versuchten Totschlag.

Der Prozess gegen drei mutmaßliche Täter aus Kolbermoor und Bad Aibling soll am 11. März beginnen, berichten die OVB-Heimatzeitungen. Die Anklage wirft ihnen vor, ihr Opfer am frühen Morgen des 8. Juni 2013 überfallen zu haben. Laut Anklage haben sie gegen 2.30 Uhr an der Tür seiner Wohnung in Kolbermoor geklingelt, das Opfer niedergeschlagen und im weiteren Verlauf unter anderem mit einem Messer in den Bauch gestochen.

Das Opfer sei außerdem geschlagen und getreten worden, einer der Angeklagten habe den Mann außerdem mit kochendem Wasser verbrüht. Das Opfer wurde liegen gelassen und konnte sich erst gegen 11.45 bemerkbar machen.

Allen Angeklagten wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, zwei von ihnen auch versuchter Totschlag. Für den Prozess vor dem Schwurgericht Traunstein sind sechs Verhandlungstage angesetzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in den OVB-Heimatzeitungen.

rm/redro24

Rubriklistenbild: © re

Kommentare