Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wer kennt die Hundehalterin?

Wieder Hunde-Attacke im Chiemgau

Surberg - Eine 47-Jährige wurde am frühen Samstagabend von einem fremden Hund angefallen. Die Halterin des Hundes wurde zwar gesehen, ist aber noch unbekannt.

Eine 47-jährige Surbergerin war am Samstagabend, gegen 17:30 Uhr, mit ihrem Hund in der Georgistraße in Surberg unterwegs, als sie plötzlich von einem fremden, freilaufenden Hund angefallen wurde. Die Surbergerin erlitt dabei Verletzungen im Kopfbereich.

Die Halterin des Hundes konnte bisher nicht ausfindig gemacht werden. Es handelt sich dabei um eine ca. 50-jährige Frau, mit schulterlangen Haaren. Die Dame ist etwa 1,75 Meter groß und führte zwei große dunkle Hunde mit sich.

Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861 / 98730.

Erst am vergangenen Sonntag wurde ebenfalls im Landkreis Traunstein, in Siegsdorf am Kloster Maria-Eck, ein dreijähriges Mädchen von einem Jack-Russell-Terrier angegriffen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare