Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Feuerwehr rettete ihn

Hund aus Waschmaschine befreit

Augsburg - Die Geistesgegenwart eines Mädchens und die Feuerwehr haben einem kleinen Hund in Augsburg ein tragisches Ende erspart.

Das Mädchen wollte seine Eltern am Donnerstag überraschen und allein die Wäsche waschen. Dabei steckte die Schülerin aber aus Versehen den etwa 20 Zentimeter großen Mischling mit in die Waschmaschine. Als sie ihn hinter der Glasscheibe entdeckte, zog sie sofort den Stecker. Die Maschine blieb aber magnetisch verriegelt. Zum Öffnen hätte sie wieder Strom gebraucht - der Hund blieb also eingesperrt. Das Mädchen alarmierte die Feuerwehr und die konnte das Tier schließlich befreien. Der Hund hat nach Angaben der Feuerwehr keinen Schaden davon getragen. Das Mädchen musste vom Rettungsdienst betreut werden - und der musste ihm versprechen, nichts von der „Überraschung“ den Eltern zu erzählen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare