Wirtshaus in Geratskirchen sucht Betreiber

Ein Dorf sitzt auf dem Trockenen - Suche nach Wirt wird zum Netzhit

+
Schauen seit Silvester in die (trockene) Röhre: Geratskirchen im Kreis Rottal-Inn sucht dringend einen neuen Wirt.
  • schließen

Geratskirchen/Rottal-Inn - Das idylische Dorf Geratskirchen im Rottal hat viel zu bieten. Doch einen Wirt sucht die Dorfgemeinschaft bisher vergeblich. Nun wurden die Bewohner kreativ - und landen prompt einen Netzhit.

im Herzen von Geratskirchen steht das Gasthaus "Hofmarkt". 23 Jahre lang war es unter der Führung von Wirt Fred Lehner das Herz der Gemeinde. Alle Vereine haben hier ihre Heimat. Doch seit Dezember schlägt das Herz nicht mehr. Fred Lehner stirbt im Alter von 76 Jahren. Nun sucht die Gemeinde verzweifelt nach einem neuen Wirt - und wird in ihrer Not erfinderisch.

Geratskirchen ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Massing. Mit seinen 860 Einwohner grenzt es im Süden an Oberbayern. 

Youtube-Video der Gemeinde Geratskirchen wird zum Hit

Sie drehen ein Video und laden es auf Youtube hoch. Innerhalb weniger Tage haben bereits 8000 User das urig sympathische Werk gesehen. "So a scheens Wirtshaus hätt ma do, aba koana is mehr drin", klagt Tom Moser (36) aus dem Schützenverein.  

Gerade das Antnessn war immer DAS Highlight im Dorf, doch weder Ente noch Bier ist nun im Gasthaus mehr zu kriegen. "Spezi müss ma saufn - schee is nimma", klagt ein weiterer Bewohner im Video. Hätte doch das "Hofmarkt" so viel zu bieten: Kegelbahn, Gastzimmer, Saal und Schießstand. Viel Potential für einen Wirt, doch bisher hat sich niemand gefunden. 

Salutschüsse als Willkommensgruß geplant

Die Anforderungen an den neuen Betreiber sind absolut machbar: Er sollte bayerisch kochen (lassen) können. Und gesellig sollte er sein. „Wir brauchen einen Wirt, der sich zu uns an den Tisch setzt“, sagt Tom Moser im Gespräch mit der Bild.

Der Aufruf der Gemeinde: "Wennst oana bist und uns helfen mogst: Kimm zu auf Geratskirchen, mach unsan Wirt. Wir versprech ma da, das wos geht - dafür stehen wir mit unserm Namen." Und als Willkommen, verspricht Tom Moser, „würden die Bürgerschützen einen Salut abfeuern!“

So kann sich ein Interessent bei der Gemeinde melden. Kreative Bewerbungen werden sicher gern gesehen.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT