+++ Eilmeldung +++

Personen unkontrolliert in Sicherheitsbereich eingedrungen

Terminal 2 am Münchner Flughafen vorübergehend gesperrt

Terminal 2 am Münchner Flughafen vorübergehend gesperrt

Auch zwei Schwerverletzte im Landkreis Weilheim

Nicht angeschnallt? Penzberger (18) stirbt bei Frontal-Crash!

Eberfing - Am Dienstagmittag kam es gegen 12.15 Uhr auf der Kreisstraße WM1 zwischen Marnbach und Antdorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Dabei starb ein junger Mann:

Eine 21-Jährige aus dem Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen fuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Audi aus Marnbach kommend in Richtung Antdorf. Etwa vier Kilometer hinter Marnbach, kurz nach der Abzweigung Richtung Seeshaupt, kam die 21-Jährige in einer langgezogenen Rechtskurve mit ihrem Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. 

Hier kollidierte der Wagen der jungen Dame frontal mit dem entgegenkommenden Opel, der von einem 18-jährigen Penzberger gesteuert wurde. Die Fahrerin des Audi sowie die Beifahrerin des 18-Jährigen, eine 55-Jährige aus Penzberg, konnten schwer verletzt aus den Fahrzeugen gerettet und nach der ärztlichen Versorgung in das Klinikum Murnau bzw. das Krankenhaus Weilheim gebracht werden. 

Der 18-Jährige wurde durch den starken Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb unmittelbar an der Unfallstelle, ehe er aus dem Wrack befreit werden konnte. Nach ersten Einschätzungen an der Unfallstelle ist anzunehmen, dass der 18-Jährige zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallt war

Zur Klärung der Unfallursache und ob der Penzberger angegurtet war, wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Während der Unfallaufnahme und der gutachterlichen Tätigkeit bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge, welche sichergestellt wurden, war die Kreisstraße bis 16.50 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde für diese Zeit durch die Feuerwehr und die Straßenmeisterei umgeleitet. 

Zur technischen Hilfeleistung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Marnbach-Deutenhausen, Eberfing, Seeshaupt, Huglfing und Oberhausen an der Unfallstelle. Zur Versorgung der Verletzten waren mehrere Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Zur Betreuung der verständigten Familienangehörigen und der Einsatzkräfte wurde auch das Kriseninterventionsteam angefordert.

Pressemeldung Polizei Weilheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser