Polizei sucht „schweren“ weißen SUV 

An Kreuzung in Burghausen: Mercedes-Fahrer bedroht Biker und schlägt zu

Burghausen - Am Mittwoch, den 27. Mai, gegen 19.30 Uhr, fuhr ein 53-Jähriger aus Tittmoning mit seinem Kraftrad über den Stadtplatz in Fahrtrichtung Neustadt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Da ein vor ihm fahrender Mercedesfahrer sehr langsam fuhr, beabsichtigte der Tittmoninger den Mercedes zu überholen, was aber durch extrem mittiges Fahren des Mercedesfahrers verhindert wurde. Auch nach einmaligen Hupen änderte der Mercedeslenker nichts an dieser Fahrweise. 

Als die beiden Beteiligten an der Kreuzung der Marktler Straße mit der Wackerstraße verkehrsbedingt anhalten mussten, stieg der Mercedesfahrer aus und es entwickelte sich ein Wortgefecht.


Im Verlauf wurde der Motorradfahrer zum Absteigen aufgefordert, auch wurden ihm Schläge angedroht. Da der er sich nicht weiter darauf einließ und seine Maschine startete, verpasste der Mercedesfahrer ihm noch einen Schlag gegen den Körper. 

Da die Ampel aber auf Grün schaltete, konnte sich der Motorradfahrer entfernen, den Schlag hatte er unbeschadet überstanden.

Im weiteren Verlauf wurde der Motorradfahrer nochmals vom Mercedesfahrer provoziert, was er aber ignorierte und auf direktem Weg zur Polizei zur Anzeigenerstattung fuhr.

Wer hat hierzu Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf den Mercedesfahrer geben? Es handelte sich um einen „schweren“ weißen SUV mit vier Endrohren

Vor allem zum Vorfall an der Kreuzung sucht die Polizei dringend nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Burghausen unter 08677/96910 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare