Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Niederbayern

Bauernhaus vollgepackt mit Waffen

Vilshofen - Bei einem Sportschützen in Niederbayern hat die Polizei ein umfangreiches Waffenlager entdeckt. In dem Bauernhaus im Raum Vilshofen (Landkreis Passau) entdeckten die Beamten mehr als 30 Gewehre und Pistolen.

Nur etwa ein Drittel der Waffen habe der 66-Jährige legal besessen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zudem wurden mehrere tausend Schuss Munition und etwa 50 Hieb- und Stichwaffen sichergestellt. Auch eine Armbrust, eine Schleuder, ein Elektroschocker und ein Pfeilbogen waren dabei. „Fast in jedem Zimmer des Bauernhauses wurden Waffen oder Munition gefunden. Einige Waffen waren auch geladen“, sagte Polizeihauptkommissar Lothar Schenk. Eine geladene Pistole lag sogar im Backrohr.

Außerdem beschlagnahmten die Ermittler eine geringe Menge Schwarzpulver, mit dem der 66-Jährige Munition selbst hätte herstellen können. Gegen ihn wird wegen Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz ermittelt. Der Mann habe keine Angaben gemacht, warum er so viele Waffen besitzt oder wofür er sie brauchte, betonte Schenk.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare