Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst Eltern forschen nach

Schulbus und Auto krachen zusammen - mehrere Kinder verletzt - die Polizei holt aber niemand

Ein Schulbus wurde in Schwaben am Donnerstag in einen Unfall verwickelt. Mehrere Kinder wurden dabei verletzt. Doch niemand holte die Polizei.

Aichach - Mindestens drei Kinder sind bei einem Schulbusunfall in Aichach leicht verletzt worden. Der Bus sollte am Donnerstag 17 Viertklässler zum Fahrradübungsplatz bringen, wie die Polizei mitteilte. Dabei stieß er mit dem Auto eines 65-jährigen Mannes zusammen. Die beiden Unfallgegner meldeten den Zusammenstoß jedoch nicht der Polizei. 

Die erfuhr erst davon, als der Vater einer verletzten Neunjährigen sich bei den Beamten meldete. Der teilte mit, dass auch zwei weitere Kinder leicht verletzt worden seien. Warum weder der 32-jährige Busfahrer noch der Autofahrer die Polizei an den Unfallort gerufen hatten, war unklar.

Ohne Fahrer an Bord ist ein voll besetzter Bus in einen Wald gerauscht. Der Fahrer stieg zuvor aus dem Fahrzeug. Es gab mehrere Verletzte.

dpa

Lesen Sie auch: Jugendliche werfen Steine auf Autobahn - Staatsanwaltschaft greift jetzt drastisch durch

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Sauer/ / Stefan Sauer

Kommentare