Idealer Spaziergang ohne große Anstrengung 

Von der Dandlberg Alm ins Inntal blicken 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Samerberg - Der Spaziergang zur Dandlbergalm bietet auch an heißen Tagen viel Schatten und einen schönen Fernblick ins Inntal. 

Die Wanderung im Überblick:

Dieser Wander-Tipp kommt von: Katrin Marie Röber

Höhenmeter der Wanderung: Etwa 50 hm

Wanderparkplatz/Adresse fürs Navi: Steinkirchen am Samerberg (hinter der Kirche, kostenlos). Sollte dieser Parkplatz voll sein, gibt es noch den Wanderparkplatz Dorfen, der ist aber kostenpflichtig

Gehzeit: Etwa 45 Minuten, gleicher Hin- wie Rückweg. Es gibt aber auch einen Rundweg: Dorfen (bzw. Steinkirchen)-Dandlbergalm-Schilding-Hundham-Dorfen (bzw. Steinkirchen) Kaum Steigung auf dem Weg zur Dandlberg-Alm (unterhalb Dandlberg); gut für Kinderwagen geeignet. Man kann noch ca. eine halbe Stunde zum Dandlberg hochgehen

Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Dandlberg Alm. Sommer wie Winter täglich ab 10 Uhr geöffnet, warme Küche von 11 Uhr bis 21 Uhr. Montags und dienstags sind Ruhetage! An Silvester hat die Alm ganztägig geschlossen, dafür an Neujahr geöffnet.

Ist die Wanderung für Anfänger geeignet? 5/5 Punkte - Kinderwagentauglich, auch für Fußgeschädigte gut zu schaffen. Der Weg ist nicht gefährlich, es ist ein breiter Forstweg. Konditioneller Anspruch beinahe null. Trittsicher sollte man immer sein, wäre aber hier kein Problem, Schwindelfreiheit auch nicht.

Für Familien mit Kindern geeignet? 5/5 Punkte - Es gibt eine Rutsche für Kinder, die sieht aus als ob sie ins Nichts führt, lustiger Anblick. Weg ist nicht anspruchsvoll, kinderwagentauglich. 

Für Hunde geeignet? 3/5 Punkte - Unterwegs keine Trinkmöglichkeit, auch keine Tütenspender. Der Weg ist sonst sehr gut für Hunde machbar. Achtung: Es sind auch viele Mountainbiker auf der Strecke unterwegs, daher den Hund an die Leine nehmen. 

Lohnt der Ausblick? 5/5 Punkte - Ein sehr guter Fernblick aufs Inntal und weitere Gipfel. Die Dandlbergalm liegt auf keinem Gipfel, aber man kann zum Dandlberg weiter raufgehen.   

Kurzbeschreibung der Wanderung

Die Wanderung startet sehr idyllisch bei der Kirche in Steinkirchen (am Abend ein sehr schöner Anblick durch die Beleuchtung). Von dort geht es flach Richtung Dorfen, vorbei an Wiesen mit Kühen und Bauernhöfen, immer den Schildern Richtung Dandlbergalm folgend. Man kann es gar nicht verpassen. 

Mitmachen und Gutscheine gewinnen! 

Haben Sie auch einen Wander-Tipp für uns? So geht's!

Der Weg führt geradeaus in den Wald hinein relativ flach auf einem breiten Forstweg, durch einen sehr schönen Wald. Zwischendrin hat man immer wieder die Möglichkeit, durch die Bäume auf das Inntal runterzuschauen. Es geht weiter flach dahin bis man kurz vor der Dandlbergalm einen kleinen Abfall des Weges nach unten hat. 

Damit ist auch der Rückweg eher anstrengend als der hinweg, da man ab der Dandlbergalm dann wieder über die kleine Steigung hinweg zurück muss.

Bilder von der Wanderung

Auf dem Weg zur Dandlbergalm

Alm-Test:

Die Dandlbergalm ist ganz schön, mit einem Biergarten draußen. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf das Inntal. Die Bedienung war nett. Geholfen hat offenbar auch der jüngste Sohn des Hauses.

Damit ein schöner Familienbetrieb. Die Portionen sind allerdings für hungrige Männer eher zu klein. Sitzplätze sind ausreichend vorhanden. Die Preise waren auch normal.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemgauer Alpen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Wander-Tipps

Mitmachen und Gutscheine gewinnen!
Mitmachen und Gutscheine gewinnen!

Unterwegs zur "Frasi"

Unterwegs zur "Frasi"

Bergwanderung auf den Spitzstein 

Bergwanderung auf den Spitzstein 

Auf dem Weg zur Dandlbergalm

Auf dem Weg zur Dandlbergalm

Impressionen von der Dandl Alm

Impressionen von der Dandl Alm