Rote-Beete-Creme mit Räucherforelle und Salat

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rote-Beete-Creme mit Räucherforelle und Salat

Lesen Sie hier das Rezept für Rote-Beete-Creme mit Räucherforelle und Salat.

Rezept für 4 Personen
250 g Rote Bete
1 1/2 geräucherte Forellen
1 kleine Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
1 TL bayer. Butter
100 ml Weißwein
100 ml Fischfond
Salz, Pfeffer
1 TL Dijon-Senf mit Estragon
1 EL Sahnemeerrettich
200 g bayer. Sauerrahm
1 1/2 Blatt Gelatine
150 ml bayer. Sahne
20 g gekochte Kartoffeln
1 TL Estragonessig
40 ml Brühe
2 TL Nussöl
1/2 Bund Dill
150 g winterliche Salate
(Feldsalat, Castel Franco, Frisée, Endivie)
Außerdem:
4 Portionsgläser

Zubereitung:

1. Rote Bete schälen und in Salzwasser gar kochen. Rote Bete in sehr dünne Scheiben schneiden, dabei die Abschnitte aufbewahren. Forellen filetieren. Die Filets längs halbieren. Zwiebel und Knoblauch schälen und in grobe Würfel schneiden, in Butter 5 Minuten dünsten. Fischgräten und Fischhaut zu den Zwiebeln geben, mit Weißwein und Fischfond auffüllen. Den Fond 20 Minuten kochen, durch ein Tuch passieren und auf 100 ml einkochen.

2. Rote Bete Reste mit Senf und Sahnemeerrettich fein pürieren. Den Sauerrahm unterrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in dem Räucherfischfond schmelzen. Die gelöste Gelatine mit dem Sauerrahm mischen. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben, abschmecken.

3. Zuerst eine Schicht Rote-Bete-Creme in die Gläser füllen, dann mit Rote Bete Scheiben auslegen. Wiederholen, bis alle Zutaten verbraucht sind. Fischfilets in mundgerechte Stücke teilen und auf der Creme anrichten. Gläser bis zum Servieren kalt stellen.

4. Kartoffel mit Essig, Brühe, Öl, Salz und Pfeffer cremig mixen, abschmecken. Kräuter und Salat waschen und trockenschleudern, in mundgerechte Stücke zupfen. Salat anmachen und mit der Rote-Bete-Creme anrichten.

(Quelle: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare