Verliebt in drei (Menü-)Gängen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Teilnehmer des Asmo-Kochkurses beim Zubereiten unseres Menüs der Woche

Raubling - Am kommenden Sonntag ist Valentinstag. Sie brauchen noch ein Geschenk für den oder die Liebste? Wie wäre es mit einem selbstgekochten Drei-Gänge-Menü? Unsere drei Rezept sind leicht nachzumachen und machen sehr viel Eindruck. 

Lesen Sie auch:

Wein-Empfehlungen zu diesem Menü

Vergessen Sie, dass zum Valentinstag ein Menü nur aus roten Zutaten bereit werden müsse. Die Rezepte, die der Münchner Profi-Koch und Kochschul-Leiter Stefan Ziehmann, für Sie ausgesucht hat, werden auch ohne Klischees das Herz Ihres Liebsten oder Ihren Herzdame gewinnen. Die Teilnehmer am Kochkurs beim Asmo Küchen, wo das Menü getestet wurde, waren jedenfalls begeistert.

Die Rezepte dieses Menüs als pdf-Download:

Rucola im Parmesan-Körbchen

Rinderfilet in der Salzkruste

Schokoladensoufflè

So wird dieses Menü gekocht:

Drei Gänge zum Valentinstag

Gang 1: Rucola im Parmesan-Körbchen

Das Gericht klingt wegen des Parmesan-Körbchens zunächst kompliziert. Doch das ist es nicht. Geschmacklich harmonieren der herbe Rucola und der intensive Parmesan hervorragend und rein optisch ist das Gericht ebenfalls ein Genuss.

Gang 2: Rinderfilet in der Salzkruste

Rinderfilet in der Salzkruste ist ein ideales Hauptgericht, wenn Sie Gäste eingeladen haben. Es schmeckt köstlich und lässt sich wirklich gut vorbereiten. Besonders beeindruckt waren die Kochkursteilnehmer von der zarten und saftigen Struktur des fertigen Filets. Zusammen mit einer schnellen Rotwein-Soße, krossen Ofenkartoffeln und feinen Gemüsen ergibt sich eine sehr ausgewogene und aromatische Hauptmahlzeit.

Gang 3: Schokoladensoufflé

Keine Angst vor Sofflés: Mit diesem Rezept werden Sie die Scheu verlieren. Unser Schokoladensoufflé gelingt nicht nur immer, es lässt sich auch perfekt vorbereiten. Idealerweise wird es mit Früchten serviert. Unser Rezept empfiehlt Himbeeren. Stefan Ziehmann findet jedoch, dass auch frische Ananas, in Butter gebraten und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreut eine passende Obst-Variante ist.

Impressionen aus dem Asmo-Kochkurs vom 29. Januar 2010

Impressionen vom Asmo-Kochkurs vom 29. Januar 2010

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare