Die Guides 2010: Wein-Wahl ohne Qual

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Über 100.000 verschiedene Weine von etwa 11.000 Weingütern, Winzergenossenschaften und Weinkellereien werden Jahr für Jahr in Deutschland auf den Markt gebracht. Die Wahl muss aber keine Qual sein...

Ob Eichelmann, Gault Millau WeinGuide, DLG WeinGuide, Feinschmecker Winzer & Wein-Guide oder der wein-plus.de-Weinführer: die neu aufgelegten Nachschlagewerke helfen das vielfältige Weinangebot besser zu erfassen.

„Weinführer können dem Genießer eine Hilfestellung für den Einkauf geben. Sie haben den Vorteil, dass die Leistungen und Weinqualitäten von vielen Hundert Erzeugern durch Experten über mehrere Jahre bewertet werden. Einzelne Weine werden zudem separat beurteilt, zum Teil charakterisiert und ihr Preis genannt. So erhält man auch einen Einblick in das Preisniveau eines Erzeugers“, erläutert die Geschäfts führerin des Deutschen Wein Instituts (DWI), Monika Reule.

Fündig wird man in den großen Weinführern zudem, wenn man beispielsweise den Wein einer bestimmten Rebsorte oder einen Erzeuger sucht, der sich auf die Herstellung von Rot- bzw. Weißwein oder edelsüße Weine spezialisiert hat.

Es muss jedoch nicht immer der Fall sein, dass die eigene Weinbeurteilung mit denen der Experten übereinstimmt. So kann beispielsweise ein vom Barrique oder Tannin geprägter Rotwein hoch gelobt werden, obwohl man persönlich lieber fruchtbetonte Rotweine ohne Barrique-Noten bevorzugt. Für Reule gibt es deshalb bei Weinbeurteilungen kein richtig oder falsch, sondern es zählt für sie nur der eigene Geschmack. Bei der Weinbeschreibung bieten sogenannte Aromaräder nützliche Hilfen.

Die aktuellen Weinführer:

Eichelmann 2010

Gault Millau WeinGuide

DLG WeinGuide

Der Feinschmecker Winzer & WeinGuide

Wein-plus.de Weinführer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare