Erfolgreiche Weinlese in Unterfranken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Weinlese in Unterfranken

Nordheim am Main - „Wir haben dieses Jahr alles mitgemacht, was die Natur an Kapriolen zu bieten hat“, sagt ein Winzer aus Unterfranken. Trotzdem könnte es ein guten Jahrgang 2010 werden.

Die Weinlese ist für jeden Winzer der spannendste Moment des Jahres, denn dann entscheidet sich, ob sich die Mühen bei der Pflege des Weingutes gelohnt haben. Dies erfordert Fingerspitzengefühl und jahrelange Erfahrung - bedeutet es doch nicht nur, den optimalen Zeitpunkt für die Ernte der Trauben und damit das optimale Verhältnis zwischen Zucker und Säure zu erhalten.

Weinlese in Unterfranken

Ebenso spielt die so genannte grüne Lese eine wesentliche Rolle bei der Qualität eines Weines. Denn hier werden vor der eigentlichen Hauptlese zum Ende des Spätsommers überflüssige, noch nicht völlig ausgereifte Trauben entfernt, wodurch nur die besten Trauben ein Maximum an Nahrung aus dem Boden ziehen können. Daraus resultiert zwar ein geringeres Ertragsgewicht, jedoch gleichzeitig auch qualitativ hochwertige, weil extraktreichere Weine.

Weinlese in Unterfranken

2010 zeichnet verantwortlich für ein Jahr der meteorologischen Extreme: ein frostiger langer Winter mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich, gefolgt von einem vernieselten Frühjahr, über Hitzerekorde von bis zu 39 Grad im Sommer bis hin zu einem verregneten August. „Wir haben dieses Jahr eigentlich alles mitgemacht, was die Natur an Kapriolen zu bieten hat.“, sagt Paul Glaser vom Qualitätsmanagement der DIVINO Nordheim eG. Trotzdem stehen die Chancen für einen guten Jahrgang 2010 alles andere als schlecht.

Denn bislang hat sich das Wetter immer gerade zur rechten Zeit gedreht und Sonne und Regen genau dann gebracht, wenn sie nötig waren. Dies zeigen schon die Erträge aus der Vorlese bei den Rebsorten Bacchus und Müller-Thurgau, die bei nur 63 hl pro ha liegen und mit einem überdurchschnittlich hohen Mostgewicht von 84° Oe aufwarten.

Markus Schoebel, Geschäftsführer der DIVINO Nordheim, konstatiert: „Die Voraussetzungen sind gut für das große Finale ‚Herbst 2010’. Mit viel Spannung und großer Erwartung sehen wir in den kommenden Tagen der großen Hauptlese entgegen.“

(Pressemitteilung DIVINO Nordheim eG)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare