Knapp 400 Schüler und ihre Eltern informierten sich über aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten

Zahlreiche Besucher beim 1. Orientierungstag Ausbildung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
1. Orientierungstag Ausbildung bei Schattdecor in Thansau

Thansau - Der 1. Orientierungstag Ausbildung der Schattdecor AG stieß auf große Resonanz: Knapp 400 Schüler kamen, um sich über die aktuellen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Beitrag von Radio-Charivari zum Orientierungstag bei Schattdecor:

O-Ton

Knapp 400 Schüler besuchten am 21. November das Werk des Dekordruckers in Thansau und kamen in Begleitung ihrer Eltern. Das war den Veranstaltern, die den Orientierungstag als Infoveranstaltung in diesem Rahmen zum ersten Mal durchführten, auch besonders wichtig. „Wann hat man schon als Elternteil die Möglichkeit, in einem potentiellen Ausbildungsbetrieb einen Blick hinter die Kulissen zu werfen?“ betont Personalleiter Werner Reichert.

Stefan Hainzlmeir, Ausbildungsleiter Druck:

"Es ist schön zu sehen wie sich junge Leute für technische Abläufe interessieren, wenn man sie in die Firma holt und den Ausbildungsberuf aktiv vorstellt."

Auch ein unverbindliches Gespräch zwischen Eltern und den Personalexperten finde in der Regel nicht statt. Der Erstkontakt des Schülers erfolgt über die schriftliche Bewerbung, anschließend wird der Schüler zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Die Eltern sind während des gesamten Bewerbungsprozesses nur passiv eingebunden „und eigentlich außen vor“, so Reichert.

„Das halten wir für schwierig“ erklärt auch Korbinian Heiss, der bei Schattdecor für das internationale Personalmarketing und die Ausbildung von Nachwuchskräften in späteren Führungspositionen verantwortlich ist. „Schließlich kennen die Eltern die Stärken und Schwächen ihrer Kinder am besten und sind nicht zuletzt deswegen die wichtigsten Berater bei der Berufswahl.“

Korbinian Heiss, Personalleiter international:

„Wir haben festgestellt, dass einige unserer Ausbildungsberufe erklärungsbedürftig sind, deswegen haben wir zu jedem Ausbildungsberuf Workshops angeboten und Experten bereit gestellt. Das Interesse war einfach überwältigend! Schüler und Eltern haben unser Angebot begeistert angenommen und die Infostationen bei unserem Orientierungstag mit viel Aufmerksamkeit durchlaufen.“

Das Informationskonzept beim Orientierungstag des Dekordruckers setzte vor allem auf eine direkte Kommunikation. Es waren die „Schattzubis“ und die bereits als feste Mitarbeiter übernommenen Lehrlinge, die am vergangenen Freitag den Gästen ihren eigenen Ausbildungsbetrieb vorstellten. Angeboten wurden neben geführten Besichtigungstouren durch die Produktionshallen und Büros eine Unternehmenspräsentation mit Zahlen und Fakten zum Weltmarktführer. Im Hintergrund liefen Filme über Schattdecor. Den praktischen Teil lieferten die Workshops zu den vier angebotenen Lehrberufen Fachinformatiker für Systemintegration, Medientechnologe Druck, Mechatroniker sowie Industriekaufmann/frau und Kaufmann/frau für Büromanagement. Die Schüler und ihre Eltern konnten hier ein erstes Gespür und Gefühl für die Tätigkeit mit Servern und Rechnern, an der Druckmaschine und im Umgang mit Farben, in der Werkstatt oder am PC entwickeln.

1. Orientierungstag Ausbildung bei Schattdecor

Sogar die Schattoria – die firmeneigene Kantine – öffnete an diesem Nachmittag ihre Türen und lud alle Gäste für eine erste Kostprobe ein. Für Spannung sorgte am Ende eine Verlosung, damit die Gäste neben den bleibenden Eindrücken, Ideen und Anregungen auch etwas Handfestes mit nach Hause nehmen konnten.

Über Schattdecor - Vom Dekortiefdrucker zum Oberflächenspezialisten

Schattdecor ist als internationaler Dekorpapierdrucker weltweit führend. Im Ausbildungsjahr 2014 konnten alle Ausbildungsplätze besetzt werden. Mehr als 85% der Auszubildenden wurden innerhalb der letzten 15 Jahre nach Abschluss ihrer Ausbildung bei Schattdecor übernommen.

Seit 30 Jahren beliefert Schattdecor die führende Holzwerkstoff- und Möbelindustrie weltweit mit bedrucktem Dekorpapier, Finishfolien und Melaminfilmen. Das Thansauer Familienunternehmen verarbeitet auf diese Weise weltweit jährlich mehr als 100 Tausend Tonnen Papier. Mit 2000 Beschäftigten konnte die Unternehmensgruppe im vergangenen Geschäftsjahr an insgesamt 13 Standorten weltweit einen Umsatz von 575 Millionen Euro erwirtschaften. Obwohl der Fokus noch immer auf dem Tiefdruck liegt, gewannen in den letzten Jahren die Bereiche Digitaldruck, Finishfolie und Melaminimprägnierung stark an Bedeutung. Weitere Informationen unter www.schattdecor.de.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion