Azubi-Offensive

Mein duales Studium bei der Wacker Chemie AG

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sarah Schrädobler absolviert derzeit eine Ausbildung zur Wirtschaftsinformatikerin bei der Wacker Chemie AG.

Burghausen - Eine duales Studium bei der Wacker Chemie AG - wie ist das so? Sarah Schrädobler schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als duale Studentin zur Wirtschaftsinformatikerin.

Vorname

Sarah

Nachname

Schrädobler

Firma

Wacker Chemie AG

Straße

Johannes-Hess-Straße 24

PLZ

84489

Ort

Burghausen

Firmen-Telefon

004986778386222

E-Mail

ausbildung@wacker.com

Ausbildung zur/zum

Wirtschaftsinformatik/Bachelor of Science

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Fachabitur, Abitur

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

3-monatiger Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen

Wo befindet sich die Schule?

Heidenheim an der Brenz (Baden-Württemberg), 270 km von Burghausen entfernt

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Als Wirtschaftsinformatiker erfolgt der Praxiseinsatz in unterschiedlichen Bereichen der IT. Dort darf man meistens in Projekten mitarbeiten. Das Ziel meines 1. Praxissemesters ist, einen möglichst großen Überblick über die verschiedensten Abläufe der IT-Abteilung zu erhalten. Ab der 2. Praxisphase ist ein Projektbericht über ein bestimmtes Themengebiet erforderlich. Dieser wird im Anschluss von der Dualen Hochschule benotet.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

computergestützter Eignungstest, Vorstellungsgespräch

Wie hoch ist der Verdienst?

Je nach Ausbildungsjahr zwischen 880 und 1050 Euro

Anzahl Azubi-Stellen

2 duale Studenten Wirtschaftsinformatik

Übernahmechancen?

sehr gut

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Es besteht die Möglichkeit, ein berufsbegleitendes Master-Studium zu absolvieren.

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?

Wacker Chemie AG ist in unserer Umgebung einer der besten und größten Arbeitgeber.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

25 km

Wie kommst Du in die Arbeit?

Mit dem Bus

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

WACKER ist ein großer, weltweiter Konzern, der viele Chancen zur Weiterbildung bietet. Ebenso besteht die Möglichkeit - aufgrund der Größe des Unternehmens - viele verschiedene Abteilungen zu durchlaufen.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Die Abwechslung zwischen Studieren und Arbeiten, wodurch das Gelernte in der Praxis umgesetzt werden kann.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Berufsanfängerparty, Einführungswoche in Berchtesgaden und München, JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung)

Fazit:

Da ich mich noch am Anfang des dualen Studiums befinde, kann ich noch nicht allzu viel darüber sagen. Der erste Eindruck ist allerdings sehr positiv und das Studieren gepaart mit den Praxiseinsätzen ist eine großartige Möglichkeit, die mir geboten wird. In der 1. Theoriephase wird beispielsweise ein HTML-Projekt durchgeführt, bei dem man in Gruppen eine eigene Website erstellt und diese präsentiert. Viel Eigeninitiative ist gefragt, wodurch die Selbstständigkeit gefördert wird. Des Weiteren stehen wirtschaftliche Fächer wie z.B. BWL und Marketing sowie technische Fächer wie z.B. Programmierung, Grundlagen IT oder Wirtschaftsinformatik auf dem Stundenplan. Fazit: Das duale Studium bei WACKER kann man nur empfehlen.

Noch mehr Infos über die Ausbildung bei der WACKER Chemie AG gibt es hier!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion