Meine Ausbildung bei der Wacker Chemie AG

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vanessa absolviert derzeit eine Ausbildung zur Chemikantin bei der Wacker Chemie AG.

Burghausen - Eine Ausbildung bei Wacker - wie ist das so? Vanessa schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Chemikantin.

Vorname Vanessa
Nachname Dorka
Firma Wacker Chemie AG
Straße Johannes-Hess-Straße 24
PLZ 84489
Ort Burghausen
E-Mail-Adresse ausbildung@wacker.com
Firmen-Telefon 08677 83 86222
Ausbildung zur/zum Chemikantin
Dauer der Ausbildung 3,5 Jahre
Nötiger Schulabschluss Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Duale Ausbildung
Wo befindet sich die Schule? Altötting
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma Steuerung und Überwachung von Produktionsabläufen, kontrollieren und warten von Produktionsanlagen, erfassen und protokollieren von Betriebsdaten, sowie Proben entnehmen und analysieren
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Nach schriftlicher Bewerbung (online) erfolgt ein Einstellungstest, den man von zu Hause aus machen kann. Nach Auswertung des Tests erhält man die Einladung zum Vorstellungsgespräch sowie zur Werksärztlichen Einstellungsuntersuchung.
Wie hoch ist der Verdienst? 800 bis 1000 Euro je nach Ausbildungsjahr
Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme? Weiterbildung zum Meister oder Techniker möglich
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Durch Familie und Freunde, die dort schon eine Ausbildung gemacht haben und dort beschäftigt sind.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? 10 Minuten zu Fuß.
Wie kommst Du in die Arbeit? Zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Wacker ist in Südostbayern einer der renommiertesten Chemiekonzerne und bietet eine breitgefächerte Ausbildung sowie eine engagierte Belegschafts-und Jugendvertretung an, an die man sich jederzeit wenden kann.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Die Abwechslung und Arbeitsvielfalt, die die duale Ausbildung bietet. Einerseits die Kurse, die man im BBiW besucht (Elektro, Metall, Labor,...) aber auch die Arbeit im Betrieb.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Eine Einführungswoche, in der man mit seiner und anderen Klassen verschiedenster Ausbildungsberufe wegfährt, um sich untereinander besser kennenzulernen und um eigene Fähigkeiten zu entdecken und zu stärken;
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Die Ausbildung ist sehr interessant und abwechslungsreich. Es gibt viel zu erlernen, man kann sich entfalten. Zudem steht man nie alleine da, da die Ausbilder, die Mitschüler, Kolleginnen und Kollegen einem zur Seite stehen.

Mehr Infos über die Ausbeildung bei der Wacker Chemie AG gibt es hier!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion