Großeinsatz erweckte Aufmerksamkeit in Rosenheim

Das steckt hinter dem Polizeieinsatz am Rossacker am Freitag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Bundespolizisten wollten am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr einen Autofahrer aus dem Landkreis Rosenheim kontrollieren. Seine Flucht endete an einer Hausmauer. Bei seiner Festnahme fanden die Beamten nicht nur Rauschgift:

User machten unsere Redaktion auf einen größeren Polizeieinsatz am Rossacker aufmerksam. Auf Nachfrage von rosenheim24.de bestätigte Andreas Guske, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, den Einsatz. Demnach wollten Bundespolizisten einen jungen Autofahrer (Mitte 20) am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr in der Münchner Straße kontrollieren. Der Autofahrer flüchtete jedoch vor den Beamten der Bundespolizei. Dabei verlor er am Rossacker die Kontrolle über seinen silbernen Mazda und krachte gegen eine Hausmauer.

Laut Guske versuchte der Mann anschließend weiter zu Fuß zu flüchten. Der Mann warf dabei sichtbar Gegenstände weg. Schnell konnten ihn jedoch die Bundespolizisten einholen und ihn widerstandslos festnehmen. Er wurde einer nachalarmierten Streife der Rosenheimer Polizei übergeben.

Bei den weggeworfenen Gegenständen handelt es sich laut Andreas Guske um eine kleine Tüte mit Rauschgift. Weiter fanden die Polizisten eine Schreckschusspistole bei dem Mann. Diese soll allerdings nach ersten Erkenntnissen nicht schußfähig sein.

Die Rosenheimer Kripo hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

mh

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & Apple-App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Autor:

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare