Auf B15 in Raubling 

Lkw rammt frontal Radler: Schwer verletzt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Raubling - Am Donnerstagmorgen kam es in Pfraundorf am Kreuzungsbereich der B15/Seestraße zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Die Fahrbahn war für rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Update, 13.25 Uhr: Pressemeldung der Polizei Brannenburg

Am 27. Oktober, um 7 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 15/Seestraße in Raubling. Ein tschechischer Sattelzug wollte von Rosenheim kommend nach Innsbruck fahren. Die übliche Auffahrt zur Autobahn verpasste er und wollte daher über die zweite Einfahrt in Pfraundorf auf die Autobahn einfahren. 

Aufgrund der fehlenden Ortskenntnisse musste sich der 54-jährige Berufskraftfahrer an den Wegweisern orientieren und überfuhr aus Unachtsamkeit eine rote Ampel. Der Lkw-Fahrer übersah zudem einen dunkel gekleideten und ohne Licht fahrenden Fahrradfahrer, welcher den Radweg bei grün überquerte. Der 28-jährige Flintsbacher, welcher zudem keinen Sicherheitshelm trug, wurde frontal vom Sattelzug erfasst

Hierdurch zog er sich eine schwere Kopfverletzung zu und schwebte in Lebensgefahr. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Klinikum Rosenheim eingeliefert. Aufgrund der bestehenden Lebensgefahr ordnete die Staatsanwaltschaft Rosenheim ein unfallanalytisches Gutachten an. Hierzu musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden. Dies wirkte sich nachhaltig auf den Berufsverkehr aus, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. 

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde Rücksprache mit dem Klinikum Rosenheim gehalten, welche Entwarnung geben konnte. Nach eingehender medizinischer Untersuchung wurde vom behandelnden Arzt keine Lebensgefahr mehr begründet, weshalb ein Gutachten nicht mehr notwendig war. 

Die Fahrbahn wurde wieder freigegeben, der Verkehr normalisierte sich.Gegen den tschechischen Berufskraftfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet. Dies zog eine Hinterlegung einer Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Bereich nach sich. Anschließend konnte er seine Fahrt weiter fortsetzten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Update, 11.25 Uhr: Bilder vom Unfall 

Radfahrer kracht gegen Lkw 

Update, 9.10 Uhr: 

Die Polizei Brannenburg erklärt gegenüber rosenheim24.de, dass die Sperrung auf der B15 wieder aufgehoben sei. Der Radfahrer sei bei dem Unfall schwer verletzt worden, schwebe jedoch nicht in Lebensgefahr. Zum Unfallhergang kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Weitere Infos zum Unfallhergang und Fotos folgen. 

Update, 8.35 Uhr: 

Wie die Polizei Brannenburg auf Nachfrage von rosenheim24.de erklärt, sei der Radfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. 

Die B15 bei Pfraundorf ist wohl noch unbestimmte Zeit gesperrt. Ein Gutachter, der den Unfallhergang klären soll, ist bestellt. 

Weitere Infos zum Unfall und Fotos folgen. 

Erstmeldung, 8.05 Uhr: 

Wie die Verkehrspolizei Brannenburg erklärt, sei ein Radfahrer auf der B15 nahe des Küchenhauses Asmo mit einem Lkw kollidiert. Der Radfahrer sei schwer verletzt.

Es gebe einen massiven Rückstau bis nach Rosenheim, die B15 sei momentan gesperrt. "Wir gehen davon aus, dass die Strecke noch bis circa 9 Uhr gesperrt sein wird", so die Polizei. 

mb

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare