am Landgericht Traunstein

Prozess gegen zwei der Juwelenräuber von Mühldorf geplatzt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Der Prozess gegen zwei Mitglieder der Räuberbande, die unter anderem auch bei einem Mühldorfer Juwelier zuschlugen, hätte am Dienstag fortgesetzt werden sollen. Weil ein Prozessbeteiligter verhindert ist, wird er nun im Februar am Landgericht Traunstein fortgesetzt.

Update, 12.15 Uhr 

Der Landgerichtsprozess gegen zwei weitere mutmaßliche Räuber, die es speziell auf Juweliere und deren teure Edeluhren abgesehen hatten, ist geplatzt. Eigentlich sollte das Urteil der Ersten Strafkammer gegen den Litauer und den Tschetschenen in dieser Woche fallen. Wegen Verhinderung eines Prozessbeteiligten, wird der Prozess nun am 14. Februar um 9 Uhr fortgesetzt. 

Vorbericht

Das Traunsteiner Landgericht wird heute wieder zur Festung, es wird massive Sicherheitsvorkehrungen geben, wie die Bayernwelle berichtet. Grund ist der Prozess gegen zwei Männer, einer aus Litauen, der andere aus Tschetschenien. Sie müssen sich wegen zweier Raubüberfälle verantworten. Die Angeklagten gehören einer europaweit agierenden Bande an, heißt es. Vor allem sollen zwei Zeugen geschützt werden. Diese sind im Januar verurteilt worden, haben aber vor Gericht ausgepackt. Es werden Besucher kontrolliert, Polizeibeamte in Uniform und zivil sind vor Ort. Es ist mittlerweile der dritte Verhandlungstag heute. 

Das Vorgehen der Diebesbande,die auch für den Überfall auf das Juweliergeschäft am Mühldorfer Katharinenplatz im März 2015 verantwortlich sein soll, ist immer gleich: Ziele sind Schmuckhändler, die teure Uhren im Angebot haben. Nach dem Auskundschaften der Örtlichkeiten und der Fluchtwege, stiehlt die Bande zuerst ein geeignetes Fluchtauto. In den meisten Fällen begehen, den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zufolge, dann drei Personen den eigentlichen Diebstahl, bevor das Fahrzeug schließlich nach der Tat im näheren Umkreis des Tatorts zurückgelassen wird. Das Diebesgut wird dann vermutlich nach Osteuropa verbracht.

Gegen zwei weitere Täter der Diebesbande, beides Litauer, wurden bereits im Januar Urteile gesprochen: Acht bzw. sechs Jahre Haft wurde über die beiden verhängt. Ein Urteil wird für morgen erwartet.

Aus dem Archiv:

Bilder: Im Gerichtssaal beim Juwelenraub-Prozess

Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier

Fluchtauto nach Raubüberfall sichergestellt

Bilder

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare