Nach Fake-Vorwürfen um Martin aus Übersee bei "Bauer sucht Frau"

"Griaß Di", "Prost", "High Five": Die Show beginnt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Übersee - Die Vorwürfe, dass Martin während dem Dreh eigentlich schon eine andere hatte, stehen im Raum - RTL zeigt den Überseer trotzdem. Am Montag kam "seine" Julia nun auf den Hof.

"Ich hätte ja nicht mal damit gerechnet, dass er sich überhaupt für mich interessiert", meinte Julia vor der Kamera noch kleinlaut - doch Martin aus Übersee entschied sich schließlich für die 26-jährige Krankenschwester aus Baden-Württemberg. Am Montag zeigte RTL die erste Folge der beiden (Wiederholung sonntags, 16.45 Uhr). "Vielleicht wird es ein neuer Lebensabschnitt?", fragte sich auch Martin.

Mit Winkehänden, "Griaß Di" und Bussi links, Bussi rechts wurde die Blonde also am Überseer Bahnhof abgeholt. Kaum war das rosa Köfferchen der Krankenschwestern in den schwarzen Audi-Kombi verräumt (die Tür machte Gentlemen Martin ihr nicht auf), ging es auf den heimischen Hof. Zu dritt saß man dort bereits auf der Bank vor dem Haus und wartete auf das Pärchen.

"Grüß Gott gnädige Frau, schee, dass' do han" - die Begrüßung seiner Eltern fiel ehrlich herzlich aus, man freute sich sichtlich über den Besuch. Zu aller Zufriedenheit antwortete Krankenschwester Julia auf die Frage, ob sie etwas trinken wolle mit "Ein Bier". Wenig später standen auch schon fünf Halbe Schönramer auf dem Tisch, "Prost" - und wie auch schon beim ersten Treffen mit Julia hob unser Martin dann wieder ganz kumpelmäßig die Hand: "High Five!"

Nächste Woche geht es weiter mit Martin aus Übersee: RTL verspricht in der Vorschau, dass Julia in die Hofarbeit eingeführt wird und zeigt das TV-Pärchen beim Gassigehen mit Geißbock Hugo. "Wir werden sehen, ob wir uns lieben oder necken werden", so Martin. Na dann: Lassen wir uns "überraschen"

Hier finden Sie das Video von "Bauer sucht Frau" am Montag auch online.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Autor:

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare