In Reichertshausen im Landkreis Freising

Stadel brennt lichterloh - halbe Million Euro Schaden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reichertshausen - Am Donnerstagabend geriet der Stadel eines landwirtschaftlichen Anwesens in Reichertshausen in Brand. Es entstand Schaden von circa 500.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

Gegen 17.20 Uhr bemerkten Bewohner des Hofes, starke Rauchentwicklung aus dem Vordach des Stadels, der als Garage und Lagerfläche genutzt wird, und verständigten umgehend die Feuerwehr. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren Freising, Au, Reichertshausen, Allershausen und Moosburg, brannte das Gebäude größtenteils ab. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude wurde glücklicherweise verhindert. Leider fielen einige der Schweine in einem angrenzenden Stall der Hitze zum Opfer.

In dem Stadel waren verschiedene Traktoren sowie landwirtschaftliche Geräte untergebracht, die größtenteils beschädigt wurden. Zudem befand sich auf dem Dach eine Photovoltaikanlage. Der gesamte Schaden beträgt nach ersten Schätzungen circa 500.000 Euro.

Die Untersuchungen der Brandfahnder der Kripo Erding ergaben, dass das Feuer im Bereich eines Traktors ausbrach. Die Ermittler gehen von einem technischen Defekt an dem Traktor aus. Es ergaben sich keinerlei Hinweise auf andere Ursachen. Die Ortsdurchfahrt war während der Löscharbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Neben den Feuerwehren befanden sich auch mehrere Rettungsdienste und die Polizei am Einsatzort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare