Mutter (42) und Sohn (11) kommen mit dem Schrecken davon

Rentner rast bei Obing beinahe frontal in Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Ein leichtsinniges Überholmanöver eines 85-Jährigen führte fast zu einem Frontalzusammenstoß auf der B304.

Am 25. November, gegen 14.50 Uhr kam es kurz hinter Obing zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 85-jähriger aus Marktl am Inn befuhr mit seinem Pkw die B304 in Richtung Frabertsham. Kurz hinter Obing überholte er vor der dortigen langgezogenen Linkskurve zunächst zwei Pkw und wollte anschließend auch noch einen Sattelschlepper überholen. 

Als sich der Rentner auf Höhe des Lkw befand, kam ihm jedoch ein Pkw entgegen. Beide Fahrzeuge streiften sich im Begegnungsverkehr und der Pkw des 85-jährigen wurde im Anschluss noch von dem Lkw in den rechten Straßengraben geschleudert. 

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt

Auch die 42-jährige Kraftfahrzeuglenkerin und deren 11-jähriger Sohn, die dem Unfallverursacher entgegengekommen waren, kamen mit dem Schrecken davon. 

Den Überholer erwartet nun eine Anzeige mit Punkten, weil er trotz Gegenverkehrs und durchgezogener Linie überholt hatte. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 13.000 Euro belaufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare