Unfallverursacher mit Kufsteiner Kennzeichen haut ab

Feierabend-Crash auf A8 mit sechs Autos - Frau schwerverletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Ein Auffahrunfall mit insgesamt sechs beteiligten Personen war am Freitagabend Grund für große Behinderungen auf der A8. Zwei Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Am 04.11.2016, gegen 18.55 Uhr kam es auf der A8 kurz vor dem Autobahnkreuz München-Süd, in Fahrtrichtung München, zu einem größeren Verkehrsunfall mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen.

Rosenheimer konnte BMW gerade noch abbremsen

Der Unfallverursacher, ein silberner Pkw mit Kufsteiner Kennzeichen wechselte kurz vor dem Autobahnkreuz München-Süd den Fahrstreifen ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein 36-jähriger Rosenheimer musste deshalb mit seinem 5er-BMW stark abbremsen und auf die äußerste linke Fahrspur ausweichen um nicht mit dem silbernen Pkw zu kollidieren. Der hier fahrende 37-jährige Fahrzeugführer aus Hallbergmoos bremste ebenfalls mit seinem Kleintransporter stark ab und wich seinerseits nach links aus um nicht mit dem BMW zusammen zu stoßen. Dabei touchierte er leicht die Mittelleitplanke. 

Den Fahrern eines nachfolgenden Audi und eines BMW gelang es ihre Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen zu bringen ohne die bereits verunfallten Fahrzeuge zu rammen. Leider übersah eine 78-Jährigen Hohenbrunnerin mit ihrem VW die Unfallstelle. Sie stieß mit ihrem Fahrzeug gegen das Heck des BMW und schob diesen auf den davor stehenden Audi auf.

Unfallverursacher fuhr einfach davon

Die Fahrerin des VW sowie der Fahrzeugführer des BMW wurden bei dem Unfall verletzt. Während die Dame mit schweren Verletzungen durch den Notarzt in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden musste, erlitt der BMW-Fahrer glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Er wurde ebenfalls durch den Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden von insgesamt geschätzten 50.000 Euro.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Hofolding mit 17 Einsatzkräften waren zwei Rettungswägen sowie ein Notarzt an der Unfallstelle.

Der unfallverursachende, silberne Pkw mit Kufsteiner Kennzeichen (KU-????, Marke und Typ unbekannt) setzte trotz des Unfalls seine Fahrt ohne Anzuhalten in Richtung München fort. Sollten Zeugen Beobachtungen zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher gemacht haben, werden sie gebeten sich bei der Autobahnpolizeistation Holzkirchen unter der Telefonnummer 08024/90730 zu melden.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare