Feuer in Bischofswiesen erst am nächsten Morgen gelöscht

Hotel-Ruinen-Brand: Fahrlässigkeit oder Brandstiftung?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bischofswiesen/Stanggaß - Am Donnerstagabend der vergangenen Woche war im Hotel Geiger in Bischofswiesen  ein Vollbrand ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten bis Freitagmorgen an. Nun äußerte sich die Polizei zur Frage der Brandursache.

"Fahrlässigkeit oder Brandstiftung, das wird sich wahrscheinlich nicht klären lassen", erklärte Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage von BGLand24.de. Auf jeden Fall sei das Feuer von Menschen verursacht worden. Konkret sei bekannt, dass sich in dem leerstehenden Gebäude  des öfteren Obdachlose und Jugendliche aufhielten. Die Ermittlungen dauerten jedoch noch an.

Feuerwehr bekämpfte Brand bis in die Morgenstunden

Am Donnerstagabend gegen 18 Uhr teilte ein Autofahrer der Polizei mit, dass aus dem Dachstuhl eines Gebäudes des ehemaligen Hotelkomplexes Geiger in der Stanggaß, Flammen schlagen würden. Der Gebäudekomplex steht seit 1997 leer und ist unbewohnt.

Vollbrand des Hotel Geiger in Bischofswiesen

Bei Eintreffen der Streife stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Wie sich heraussstellte, ist der in Brand geratene Anbau ein reiner Bettenbau mit Gästezimmern, wobei eine Zwischendecke im Dach brannte und das Feuer immer wieder aufloderte. Die Feuerwehren aus Bischofwiesen und den benachbarten Gemeinden waren bis in die Morgenstunden damit beschäftigt das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Die Höhe des Sachschadens kann momentan noch nicht beziffert werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Pläne eines Investors

Noch im Juli 2015 gab es große Pläne für das Geiger-Gelände. Auf dem Gelände des alten Hotel Geiger war ein Zentralgebäude mit vier Chalet-Gebäuden geplant. Der Baubeginn wäre für das Jahr 2018 angesetzt gewesen.

Im vergangenen Jahr hat BGLand24.de einen Blick hinter die morschen Fenster der Hotelanlage geworfen.

Fotos: Blick hinter die Kulissen des Hotel "Geiger"

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare